Seniorenbetreuung Bielefeld

Seniorenbetreuung und Alltagsbegleitung

Sie pflegen zu Hause Ihren Ehemann oder Ihre Ehefrau? Ihren Vater oder Ihre Mutter? Für wen Sie auch immer diese verantwortungsvolle Aufgabe übernommen haben, unsere Tätigkeiten könnten für Sie eventuell sehr interessant sein. Wir bieten Ihnen Stunden an Seniorenbetreuung und Alltagsbegleitung in Bielefeld. Ihre soziale Pflegeversicherung unterstützt diese Leistungen gemäß dem Pflegestärkungsgesetz II und dessen Umsetzung durch den §45 Sozialgesetzgebungsbuch XI. Das zweite Pflegestärkungsgesetz ist noch relativ neu und erst 2017 in Kraft getreten und soll entscheidende Veränderungen und Verbesserungen für Pflegebedürftige, deren Angehörigen und auch für Pflegefachkräfte bringen.

Beratung und Unterstützung

Wir übernehmen gerne mit Ihnen gemeinsam die Kommunikation mit Ihrer Sozialen Pflegeversicherung für die Beanspruchung von Leistungen und deren Abwicklung. Bei unseren Beratungen und Betreuungen schauen wir auf die ganz individuellen Besonderheiten eines jeden Menschen und seines Umfeldes. Gespräche und Aktivitäten sollten sich nach den jeweiligen Möglichkeiten und speziellen Bedürfnissen richten können. So steht bei uns bei der Betreuung von Senioren der Mensch absolut im Mittelpunkt.

Zeit nehmen und Vertrauen aufbauen

Vertrauen kann bei uns sehr gut aufgebaut werden und wachsen, da in der Regel nur von einer Person betreut wird. Für den betroffenen Menschen bedeutet unsere Anwesenheit auch, dass Zeit vorhanden ist. Zeit, die heute sehr kostbar ist. Vor allem, wenn Angehörige beruflich eingespannt sind. Wir bieten auch die Zeit, einige Gänge runter zu schalten und sich der jeweiligen Geschwindigkeit anzupassen. Wir haben Zeit zuzuhören, Zeit, Bedürfnisse und Wünsche gemeinsam zu planen und auch Zeit, Wünsche und Pläne umzusetzen.

Entlastung der Angehörigen

Unsere Arbeit rund um Seniorenbetreuung in Bielefeld bedeutet für die pflegenden Angehörigen und Familienmitglieder grundsätzlich erst einmal Entlastung. Sie können sich für einige Stunden auf sich selbst besinnen. Sie haben endlich mal persönliche Freiräume, können eigene Angelegenheiten in Ruhe erledigen, Einkaufen ohne auf die Uhr schauen zu müssen oder gehen sogar auch mal spazieren. Was immer sie dann tun müssen oder auch tun wollen, es kann ein Durchatmen sein, ein Kraft tanken. Eine Pause kann auch sehr hilfreich sein, um Abstand zu gewinnen, um dann wieder entspannter aufeinander zugehen zu können. Mehr zu dem Thema „Entlastung von pflegenden Angehörigen“ finden Sie hier.

Möglichkeiten der Alltagsbegleitung und Alltagshilfe

Es sind zum Beispiel Begleitungen außer Haus möglich. Je nach gesundheitlicher Verfassung können Einkäufe, Behördengänge, Arztbesuche, Spaziergänge, oder auch kulturelle Veranstaltungen und Orte begleitet werden. Bei demenziellen Einschränkungen können unter anderem Animationen und Wahrnehmungsübungen im Rahmen der Fähigkeiten sowie biographische Erinnerungsarbeiten ermöglicht werden. Unser Selbstverständnis beinhaltet vorhandene Fähigkeiten in den Vordergrund zu stellen, Ressourcen unbedingt zu nutzen und wenn möglich, diese zu erhalten oder auch noch zu erweitern.

Flexible Finanzierungsmöglichkeiten der sozialen Pflegeversicherung

Es können flexible Finanzierungsmöglichkeiten der sozialen Pflegeversicherung für Seniorenbetreuung und Alltagsbegleitung in Anspruch genommen werden. Nicht verbrauchte monatliche Leistungen können dabei zum Teil in die Folgemonate übertragen werden. Unsere Beratungen und Betreuungen richten sich nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und wir beantworten fast jede Frage. Die Zulassung zur Ausübung dieser qualitätsgesicherten Betreuungsleistungen erfolgte durch das zuständige Ministerium des Landes NRW.

Pflegeleistungen nach Pflegegraden in Euro / Monat PG 1 PG 2 PG 3 PG 4 PG 5
Häusliche Pflege Pflegesachleistungen
Anspruch nur über Entlastungsbetrag
689.00€
1,298.00€
1,612.00€
1,995.00€
Häusliche Pflege Pflegegeld
-
316.00€
545.00€
728.00€
901.00€
Pflegevertretung erwerbsmäßig Aufwendungen bis 6 Wochen im Kalenderjahr
-
1,612.00€
1,612.00€
1,612.00€
1,612.00€
Entlastungsbetrag
125.00€
125.00€
125.00€
125.00€
125.00€
Umwandlungsanspruch Übertragung des ambulanten Sachleistungsbetrages (40 von Hundert) auf Leistungen von Angeboten zur Unterstützung im Alltag
-
275.60€
519.20€
644.80€
798.00€

Checkliste zur Betreuung und Begleitung von Senioren und einiger gängigen Hilfsmöglichkeiten im Alltag

  • Zeit für Gespräche

    Gut zuhören und emphatische Gespräche führen

  • Einkaufen

    Unterstützung und Begleitung beim Einkauf

  • Zubereitung von Mahlzeiten

    Hilfe bei der Essenszubereitung. Auch gemeinsames Kochen ist möglich.

  • Terminplanung / Organisation

    Wir helfen beim Gestalten und Organisieren von wichtigen Terminen, Geburtstagen etc.

  • Begleitung an Wochenenden und Feiertagen

    Gerne sind wir auch für Sie da wenn ihre Angehörigen in Urlaub sind oder ein freies Wochenende genießen möchten

  • Spaziergänge und Ausflüge

    Erkunden von bekannten und neuen Plätzen und Orten

  • Kultur-Veranstaltungen

    Begleitung mit dem Auto zu kulturellen Veranstaltungen.

  • Versorgung von Pflanzen

    Unterstützung bei der Pflege von Zimmerpflanzen.

  • Bekleidung

    Wir sind gerne auch persönliche Einkaufsberaterinnen

  • Bücher und Spiele

    Brettspiele, Kartenspiele, Puzzle. Oder auch gerne mal was vorlesen und besprechen

  • TV / Fernsehen

    Nachrichten und Unterhaltung in den Abendstunden

  • Gedächtnistraining

    Biografiearbeiten und Gedächtnisspiele

  • Begleitung zu Artzterminen

    Hilfe bei Einhaltung von Arztbesuchen und Begleitung.

  • Und vieles mehr..

    Unsere Aufgaben und Tätigkeiten um Senioren im Alltag zu begleiten und zu unterstützen sind natürlich sehr individuell und gehen im wirklichen Leben weit über diese Auflistung hinaus.

In der Praxis wird finanzielle Unterstützung oft nicht in Anspruch genommen

Pflegende Angehörige nehmen oft keine Unterstützung der Pflegekasse in Anspruch, obwohl sie dringend professionelle Hilfe benötigen würden. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Oft zählen dazu Unwissenheit, Scham oder Angst vor eventuellen Zuzahlungen. Hinzu kommt, dass Pflegebedürftige oft nicht von fremden Personen gepflegt oder begleitet werden möchten. Hilfsangebote mit finanzieller Beteiligung erscheinen vielen erst mal auch zu teuer. Für andere ist es eine bürokratische Hürde und so scheitert es manchmal auch schon alleine bei der Antragstellung. Ebenso klagen viele pflegende Angehörige über ein Informationsdefizit. Sie wissen nicht um die jeweiligen individuellen Ansprüche von 125 Euro monatlich / 1500 Euro jährlich für Möglichkeiten zur Unterstützung im Haushalt, Hilfe beim Einkauf, gemeinsames Spazieren gehen, Begleitungen zu Arztterminen und vieles mehr. Der Entlastungsbetrag kann nur durch Vorlage von Rechnungen bei der Pflegekasse geltend gemacht werden. Wird der Betrag nicht vollständig verbraucht, können Leistungen dennoch bis Ende Juni im Folgejahr aufgebraucht werden. Außerdem ist es möglich zusätzlich noch bis zu 40% des Betrages der individuellen Pflegesachleistungsansprüche zur Betreuung und Entlastung zu nutzen. Im Ergebnis stehen vielseitige Leistungsangebote mit verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten bereit. Wir bieten Ihnen Seniorenbetreuung und Alltagsbegleitung in Bielefeld genau auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Demenz – Mitfühlen statt Verstehen

Die so vielfältigen und unterschiedlichen Nuancen von Demenz und deren Auswirkungen nicht nur als eine Erkrankung zu sehen sondern auch als eine Form der außergewöhnlichen Lebenserweiterung ist sicherlich eine Herausforderung für alle Beteiligten. Scheinbar befremdliche für den Verstand nicht immer nachvollziehbare Verhaltensweisen sind für Angehörige, Freunde, Nachbarn und Bekannte erst mal neu und ungewohnt. Wichtige Ereignisse, liebe Menschen im nahen Umfeld, ja sogar Partner oder Partnerinnen können im Laufe der Zeit scheinbar an Bedeutung verlieren, da sie nicht mehr vollständig erinnert werden. Was bleibt ist ein Leben im Hier und Jetzt. Offensichtlich kann dies auch sehr unbeschwert sein, muss man für die Dinge des Alltags keine Verantwortung mehr übernehmen. Der Verstand zieht sich zurück. Doch erstaunlicherweise wird die emotionale Ebene des Menschen sehr vordergründig. Das kann auch sehr angenehm sein. Wollen und fordern wir das nicht auch immer von unseren Mitmenschen? Mehr Mitgefühl, mehr Freude am Leben, mehr mal alles sein lassen können, die Seele baumeln lassen. Emotionen offen leben und nicht unterdrücken? Demenz nicht vordergründig nur als Erkrankung zu sehen und den Menschen in seiner emotionalen, nicht mehr rationalen Welt kennen zu lernen ist eine Aufgabe die ganz andere Wahrnehmungen hervorlockt. Wir möchten auch den Angehörigen an dieser Stelle mehr Mut zusprechen. Es eröffnet die Möglichkeit sich vielleicht auch ein Stück selbst zu reflektieren. Es gibt so viele Möglichkeiten, die das Eintreten von demenziellen Beeinträchtigungen beeinflussen. Dazu gehören über die im Laufe von vielen Lebensjahren entstandenen eigenen Muster und Verhaltensweisen, die einem nicht wirklich dienlich sind, die man am liebsten auch „vergessen“ möchte. Das sind oftmals nicht aufgearbeitete Erlebnisse oder Traumata, oder nicht gelebte Emotionen wie Wut oder Trauer. Auch Nebenwirkungen von vielen Medikamenten gehören genauso dazu wie Giftstoffe in unserer Ernährung. Die Liste könnte man sicherlich noch weiter führen. Im Rahmen unserer Seniorenbetreuung in Bielefeld und Arbeit mit Demenz führt eine umsichtige und mitfühlende Begleitung uns und die Betroffenen zu einem schönen gemeinsamen Erleben in der Familie und im Alltag.

Informationen

Rückfragen / Kontakt

Bei Interesse und oder Rückfragen erreichen Sie uns ganz einfach telefonisch unter der Rufnummer 0521 7709175 oder per Email an info@lebenslicht-bielefeld.com. Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Nach vorheriger Absprache ist selbstverständlich auch ein Treffen in unseren Geschäftsräumen an der Potsdamerstr. 58, 33719 Bielefeld, Heepen (OWL, NRW) möglich.

Ausführliche Kontaktinformationen finden Sie hier.